Romeo und Julia

25.kt theaterbild

Shakespeares unvergleichliche Tragödie über die Liebe, die sich über Grenzen hinwegsetzt

Romeo, Sohn aus dem Hause Montague, und Julia, eine Capulet, verlieben sich ineinander, obwohl ihre Familien in blutiger Fehde liegen. Für die Liebenden wird ihre Liebe zur lebensbedrohlichen Prüfung. Wird die Liebe den Hass der Väter besiegen oder wird eben jener Hass die Oberhand behalten?

Die Theater-AG des GSG unter Leitung von Jens Holzinger hat Shakespeares bekanntestes Stück in einen neuen, modernen Kontext gestellt, in dem auch heutige Themen wie Fremdenhass und die Funktion sozialer Medien behandelt werden.

Liebe – Hass – Freundschaft – Intoleranz – Xenophobie – Tod?

Was ist stärker in uns? Was behält die Oberhand? Wie begegnen wir Fremden und Schutzsuchenden? Gelingt es uns, über unseren eigenen Schatten zu springen?

Versäumen Sie diese aufregende und bewegende Vorstellung nicht!

Wann?

Die., 04. Juni und Mi., 05. Juni 2019 19:00 Uhr

Wo?

Forum Geschwister-Scholl-Gymnasium

Mecklenburger Straße 62

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s